Psychologische Beratung ~ Coaching ~ Entspannungstechniken ~ Entspannungsmassage ~ Edelsteinheilkunde ~ Energiearbeit~ Kursangebote ~ Entspannungsreisen ab 2019 ~ Seminare ~ Vorträge                                                                                                                             
live YOUR life im Zentrum KÖRPER-GEIST & SEELE , Heiligkreuzstr. 31 in 72379 Hechingen                                                      

Imaginationen -

was können Sie sich darunter v o r s t e l l e n ?

Imaginationen setzt man therapeutisch in ambulanten und klinischen Bereichen ein.

Man vermittelt traumatisierten Menschen die Imaginationen so,  daß sie dann auch allein zu Hause geübt werden können.


Imaginationen sind innere Bilder die man sich selbst visualisiert, man begibt sich auf eine phantasievolle Traumreise.

Für das Vorstellen benutzen wir verschiedene Wahrnehmungskanäle wie :

  • visuellen Kanal ( sehen )
  • auditiv ( hören )
  • kinästhetisch ( spüren )
  • gustatorisch ( schmecken )
  • olfaktorisch ( riechen )


In einer Phantasiereise können verschiedene Düfte wahrgenommen werden und man kann sie riechen, man kann spüren wir man auf Gras oder Sand läuft und das entsprechend unter seinen Füssen wahrnimmt. Auch können Lebensmittel erschmeckt werden.


Aus unserer Erinnerung sogar können wir Erfahrungen herholen und mit unseren Sinnen vorstellen.


In der Psychotherapie werden diese Verfahren der Imagination lange verwendet. Seit Jahrhunderten wissen Menschen von der Heilkraft der Visualisierung, der inneren Bilder.

Im Buddismus, der Meditation, auf schamanischen  Wegen, doch auch spirituell in der christlichen Mystik werden die Techniken angewandt.

Schon durch C. G. Jung werden die Übungen von vielerlei Therapeuten erfolgreich angewandt, nämlich um in den Kontakt mit dem eigenen Unbewussten zu kommen, somit können letztendlich dadurch auch unsere alte seelische Verletzungen heilen.

In Entspannungsverfahren (z. B. das Autogene Training) werden u.a. Imagination zur Vertiefung der Entspannung und Erholung angewandt, welche ich überzeugenderweise in meinen Therapien anwende.


Angewandt z.B. in der Traumatherapie, sorgen spezielle Imaginationen dafür, die innere Spannung und die eigenen negativen Gefühle zu reduzieren, es entwickelt sich daraufhin eine Fürsorge, nämlich für sich selbst zu sorgen sowie eine bewusste Achtsamkeit für sich zu entwickeln.

Man kann stabiler und beruhigter mit den Flashbacks / Intrusionen umgehen, wenn solche wiederkehren und auftauchen und man kann lernen, sich von den auftauchenden Bildern zu distanzieren.

( Intrusionen umfassen Bilder, Flashbacks und Albträume. Intrusionen gelten als Symptom der Posttraumatischen Belastungsstörung. Intrusionen werden zumeist durch einen Schlüsselreiz ausgelöst („Trigger“). Die betroffene Person kann das traumatische Ereignis so in vielen Einzelheiten wiedererleben

                                                                                               -Wikipedia- )



Imaginationsübungen dienen wie gesagt der Entspannung und reduzieren    -> Stress


Vielleicht haben Sie schon selbst gemerkt , wenn Sie im gestressten Zustand einen Moment die Augen schliessen und einen tiefen Atemzug nehmen, dass sich Ihr Allgemeinbefinden verändert und Sie ruhiger werden. Vielleicht haben Sie sich schon einmal vorgestellt, Sie wären wieder gedanklich am letzten wunderschönen Urlaubsort.

Versuchen Sie es, es reicht oft schon, in Stresssituationen sich an einen schönen friedlichen  Ort, am Meer oder an Natur zu denken und sich ihn vorzustellen.

Sie erkennen, dass diese kurze Zeit Sie ausgleicht, es stellt sich der Erholungsmodus ein. Ihr Blutdruck sind, und Ihre Atmung geht gleichmässig ruhig.


Ihr gesamtes Herz-Kreislauf-System fährt runter und wird entlastet.


Um die Übungen auszuführen ist es nicht notwendig,  in einen Trance- oder Entspannungszustand zu gehen.

Sie erreichen diesen Zustand der Entspannung auf diese Art und Weise, wenn Sie einfach die Augen schliessen und sich bestimmte angenehme Bilder oder Situationen, die Wohlbefinden in Ihnen erzeugen, vorstellen und über die verschiedenen Wahrnehmungskanäle bewusst werden.

Sie müssen im Vorfeld an „nichts glauben“ , sondern sollten einfach offen sein und sich neugierig auf die Übingen einlassen. Sie lassen Ihre eigene Phantasie spielen und "steuern" Ihre inneren Bilder selbst, Sie genießen alleine die Ruhe und Entspannung auf Ihrer Reise im Innen.



Probieren Sie die Möglichkeiten aus,  wunderschönen Reisen

ins Unterbewusstsein zu unternehmen.

  

Die Imaginationen und Phantasiereisen werden u.a. auch eingesetzt bei :

Komplexen Posttraumatischen Belastungsstörungen wie die Borderline-Persönlichkeitsstörung sowie bei der Dissoziativen Identitätsstörung.

Die Übungen können flexibel und individuell gestaltet werden vom Übenden selbst.

Auch bei der multiblen Persönlichkeitsspaltung erzielen die Übungen Erfolg. Den inneren Kinder wird dabei zu einer besseren Kommunikation der einzelnen Persönlichkeiten untereinander  verholfen.


   

***************


Hier stelle ich eine Übung vor - in Anlehnung an Luise Reddemann und Ulrich Sachsse (Reddemann und Sachsse, Stabilisierung, in Persönlichkeitsstörungen, 1997, 3:113-147) und aus dem Buch Imagination als heilsame Kraft von Luise Reddeman,

ich habe mir die Übung als Grundidee hergenommen, umformuliert und ausprobiert und an Klienten erfolgreich angewandt.

   

1. Übung:

"....

 

 

Setze Dich oder mache es Dir einfach bequem, Deine Füße stehen fest auf dem Boden, Du spürst den Boden unter Deinen Füßen.

Schließe Deine Augen, atme mehrere Male tief ein und aus. Konzentriere Dich auf Deinen Atem, alle Belastung fällt nun von Dir ab . Auch Deine Schultern entspannen sich und Last fällt von Deinen Schultern ab. Dein Kopf fühlt sich angenehm leicht an. Du spürst die Sitzfläche unter Dir und bis ganz ruhig und entspannt.

Lass Gedanken die kommen ziehen und atme tief in den Bauch ein und wieder aus.

Geh jetzt an einen Ort in Deinem Innern, an einen ganz sicheren Ort, an dem alles friedlich ist und Du Dich wohl fühlen kannst. Du gehst alleine dort an diesen friedvollen Ort, nur Du allein betrittst diesen wunderschönen Ort.

Was immer auch dort an diesem Ort auftaucht, nimm es an und saug es auf.

   

Wenn Du auch unangenehme Bilder siehst, geh weiter, Du suchst solang einen Ort, an dem Du Dich sehr wohl fühlst, vielleicht ist der Ort sehr weit und Du schaffst es nicht ihn zu erreichen, versuche mit dem Flieger oder ein Fahrzeug zu jenem Ort zu gelangen, wenn Dir das nicht gelingt, nimmt den Zauberstab und zaubere Dich dort hin.

Wenn Du angekommen bist, überprüfe, ob Du Dich sicher und wohl dort fühlst. Du fühlst Dich geborgen, sehe um Dich herum, was siehst Du, eine Blumenwiese? Wie riecht es dort ?

Spüre in Dich hinein, entspanne Dich, rieche den Duft der Blumen. Was hörst Du? Sind Vögel da, die zwitschern ? Was hörst Du, höre genau hin.

Was spürst Du auf der Haut, die Wärme der Sonnenstrahlen? Wo spürst Du an Deinem Körper etwas ?

Sind Deine Muskeln entspannt, atmest Du gleichmässig? Wie fühlt sich Dein Bauch an, Deine Brust?

Nehme es wahr und atme entspannt und gleichmässig. Ganz ruhig.

Nimm alles so intensiv wahr , wie es nur möglich ist.

Führe nun eine Gestik aus z.B. mache eine Faust , sodass Du immer, wenn Du bewusst Deine Hand zur Faust machst, wieder an diesen Wohlfühlort zurückkehren kannst. Dein Körper merkt sich diese Gestik.

Fühle noch einmal wie wunderbar wohl Du Dich an diesem schönen Ort fühlst.

Nimm Dir Zeit und wenn Du genug Ruhe empfunden hast, komm wieder zurück in diesen reellen  Raum.



Wenn Du an diesem Ort bist, kannst Du Dir innere Helfer holen. Diese können sehr unterschiedlich sein und sich unterschiedlich verhalten. Es kann Dein Schutzengel sein oder auch irgendwelche sonstigen guten Märchenfiguren. Hauptsache, es sich gute Helfer, die Dir Halt und Sicherheit und Vertrauen geben.



2. Übung:

"....

  

Setze Dich oder mache es Dir einfach bequem, Deine Füße stehen fest auf dem Boden, Du spürst den Boden unter Deinen Füßen.

Schließe Deine Augen, atme mehrere Male tief ein und aus. Konzentriere Dich auf Deinen Atem, alle Belastung fällt nun von Deinen Schultern ab. Du spürst die Sitzfläche unter Dir und bis ganz ruhig und entspannt.

Lass Gedanken die kommen ziehen und atme tief in den Bauch ein und wieder aus.  

        

Die inneren Hel

Setze Dich mit Deiner inneren Stimme/ Weisheit in Verbindung, oder Deinen inneren Arzt , der Teil in Dir, der Bescheid weiss.

Bitte jetzt Deine innere  Weisheit, sie soll den Kontakt zu Deinem Schutzengel o.ä.  einem oder auch mehreren hilfreichen Wesen, herstellen.

Sei nun  offen für alle Wahrnehmungen, egal, was Du siehst, egal was Du hörst.

Vielleicht spürst Du sogar die Präsenz der hilfreichen Wesen oder hörst etwas.

Nimm es wahr,  was Dir Deine innere Weisheit/Stimme  sagen oder zeigen möchte. Höre genau hin.

Beschäftige Dich  noch mindestens eine Minute und horche und nimm es wahr.

Frage nun Du Deine Helfer und stelle Deine Frage so genau wie möglich, bitte sie um Hilfe für Dein Problem, sei offen für die Antwort, die sie Dir geben und lehne sie nicht ab und bewerte die Antwort nicht. Lass es auf Dich wirken.

Nimm Dir Zeit und höre zu.

Bedanke Dich nun bei den Helfern für die Hilfe und bedanke Dich bei Dir , bei Deiner inneren Weisheit/ Stimme,.

Komm nun wieder zurück in diesen Raum.


Denke nun über die Antworten der Helfer nach, vielleicht waren die Antworten für Dich direkt und Du weisst, was Du damit anfangen kannst, manchmal jedoch gibt es aber auch verschlüsselte, symbolische Antworten und Botschaften, dann ist eine Übersetzung nötig, man kennt das ja von unseren Träumen....


( Falls in der Phantasiereise "böse" Personen oder Gestalten auftauchen, schicke diese deutlich weg. Drück bestimmt aus, dass Du jetzt nur mit hilfreichen Wesen zu tun haben möchtest , ggf. sage den "bösen" dass Du Dich später um sie kümmerst. )



3. Übung :


...

Setze Dich oder mache es Dir einfach bequem, Deine Füße stehen fest auf dem Boden, Du spürst den Boden unter Deinen Füßen.

Schließe Deine Augen, atme mehrere Male tief ein und aus. Konzentriere Dich auf Deinen Atem, alle Belastung fällt nun von Deinen Schultern ab. Du spürst die Sitzfläche unter Dir und bis ganz ruhig und entspannt.

Lass Gedanken die kommen ziehen und atme tief in den Bauch ein und wieder aus.

Schließe die Augen, vor Dir taucht ein blaues Zimmer auf , Du gehst in diesen blauen Raum.

Alles ist blau, nimm es wahr, die blauen Wände überall, Du steht auf einem blauen weichen Teppich, die Möbel sind blau, ein blaues Bild hängt an der Wand.

Vor Dir steht ein blaues Sofa, Du setzt Dich auf das blaue Sofa, im Raum ist bläuliche Luft. Du atmest die blaue Luft tief ein, Dein Körper wird gefüllt mit blauer reiner Luft.

Auch umhüllt das Blau Deinen Körper. Es fühlt sich gut an.

Du bist klar und entspannt.

Das Blau wird immer intensiver , lasse es auf Dich einwirken. 

Geniesse das Blau um Dich herum.

Wenn Du genug davon hast und Du Dich gut fühlst, komm zurück, klar und konzentriert  in diesen Raum. Du bist nun aufmerksam und fühlst Dich wohl.


Tipp:

Solltest Du Schwierigkeiten haben, die Farbe blau deutlich zu sehen, denke zuerst an den blauben Himmel, oder an die Farbe des Meeres und betrete dann den blauen Raum.


                         


 

Preise : 

Einzelsitzung 15 EUR/ 45 min. 

10er Card 125,00 EUR/ 45 min. 

Jahres - Abo 4 x Einzelsitzung 48,00 € pro Monat/ 45 min. (Jahres - Bezahlung im Voraus : Abzgl. 5%)